Greenpeace Energy

Alltagsgegenstände

Sind Borsten von Haarbürsten und Pinseln vegan?


Für Haarbürsten, Rasier- und Kosmetikpinsel, aber auch für Malpinsel werden Borsten eingesetzt. Von fein bis grob, von naturfarbig bis schrill. Die Herkunft der Borsten wird meist nicht genauer angegeben.

Anzeige
Vegane Vitamin D3-Kapseln

Tatsächlich stammen die Borsten in Haarbürsten und Rasierpinseln immer noch oft von Tieren, in der Regel von Schweinen, deren Haarkleid im Laufe der Jahre stellenweise borstig wird.
Der einzelne Begriff „Borsten“ darf nur für Schweineborsten bezeichnet werden. Häufig werden sie auch als „Naturborsten“ bezeichnet – was allerdings ebenfalls nicht sehr aufschlussreich ist und zudem den irrtümlichen Eindruck von Natürlichkeit vermittelt. Doch mit natürlicher Ursprünglichkeit hat die industrielle Tierhaltung und die Aufbereitung der Borsten (Reinigung, Bleichung, Färbung) heute nur noch wenig zu tun.

Die Schweineborsten sind erst verwertbar, wenn das Tier mindestens 3-4 Jahre alt ist. In Deutschland werden Schweine in der Regel lange vor Erreichen dieses Alters geschlachtet, nämlich im Alter von ca. sechs Monaten. Die meisten Schweineborsten werden daher importiert.

Borsten, die von toten Tieren stammen, sind definitionsgemäß nicht vegetarisch. Die genaue Herkunft und die Methode zur Gewinnung der Borsten wird aber meistens nicht am Produkt vermerkt.
Oft werden Borsten geschlachteter Tiere verwendet (die ein wirtschaftliches Nebenprodukt sind – kein „Abfall“-produkt). Sowohl Vegetarier als auch Veganer greifen daher besser auf Alternativen mit Kunstborsten bzw. Kunsthaaren zurück.

Am Preis lässt sich die Herkunft der Borsten übrigens nicht erkennen - auch billige Baumarkt-Pinsel sind sehr häufig aus tierischen Borsten.

Vegane Alternativen zu Borsten

Supporter sehen weniger Werbung.

Vegane Alternativen zu Schweineborsten sind aufgrund der undeutlichen oder fehlenden Kennzeichnung nicht immer leicht zu erkennen. Hier helfen Produktanfragen beim Hersteller weiter.
Inzwischen gibt es aber auch Haarbürsten, die mit Sisalborsten (Fasern einer Agavenart) oder synthetischen Borsten versehen werden und optisch wie haptisch kaum von den herkömmlichen Bürsten zu unterscheiden sind. Diese Bürsten sind natürlich auch wesentlich schonender als zum Beispiel Metallbürsten. Auch Rasierpinsel und Kosmetikpinsel werden inzwischen immer öfter mit Synthetik-Borsten bzw. Kunsthaaren angeboten.

Nachfragen zeigen den Verkäufern das Interesse an Produkten ohne Tierborsten.

Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: borsten, bürste, vegan | veröffentlicht: | recycled:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

4,4/5 Sterne (9 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Vegane Kosmetik & Körperpflege:

Kommentare

äxl
Kommentar #2 30.06.2014, 09:39 Uhr
Also lieber gar keine Fragen stellen?

Abyrgur
Kommentar #1 28.04.2014, 18:34 Uhr
So gut es einerseits ist, eindeutig als vegan identifizierbare Produkte zu kaufen, so schädlich ist es andererseits sich verrückt zu machen ob der Frage: Ist denn hier oder dort wirklich kein kleinster tierischer Bestandteil vorhanden.

Bei allen im Leben benutzten Produkten im Lebensmittel- und Nicht-Lebensmittelbereich wird man niemals 100% eruieren können, ob Tierleid involviert ist.

Fährt der Bio-Bauer seine veganen Produkte ausnahmsweise mit Pferd und Anhänger zum Markt, weil sein Auto in der Reparatur ist erfährt davon niemand. Und hätte er das Auto genommen, hätte er genauso zur Schadstoffemission beigetragen wie die Massentierhaltung.

Man kann`s auch übertreiben.

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.