Wer war bei der "Wir haben es satt"-Demo in Berlin 2020?

Erstellt 18.01.2020, 18:20 Uhr, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 4 Antworten.

Wer war bei der "Wir haben es satt"-Demo in Berlin 2020?
18.01.2020, 18:20 Uhr
Wer von euch war heute auch bei der Demo für eine nachhaltige Landwirtschaft in Berlin?
Bild: ohne Beschreibung


antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
18.01.2020, 22:54 Uhr
Du warst da? Super! :thumbup:
antworten | zitieren |
19.01.2020, 23:32 Uhr
Wir waren etwas weiter hinten sozusagen wir standen voll und ganz hinter Dir...

Leider konnten wir nicht mitgehen, hatten aber später noch im Paul Löbe Haus die Veranstaltung "Ackern für's Klima" wo es natürlich auch um die Ernährung ging...

Leider wie beinahe immer bei solchen Veranstaltungen auch wieder mit Leuten, die es nicht verknusen können bzw. befürchten, dass für sie die Zeit wirtschaftlichen Erfolges durch Tierleid und Tiertod ziemlich sicher in absehbarer Zeit zu ende gehen wird.

Insbesondere auch der Beitrag von Herrn Prof. Dr. Quaschning ( https://www.vegpool.de/magazin/prof-quaschning-wasserverbrauch-rindfleisch.html) hat mit seinem Statement für breite Zustimmung im Publikum gersorgt - und mich regelrecht begeistert.

Wer kennt die "gläserne Metzgerei" in Berlin? Solche Leute hauen dann dagegen mit Vokabeln mit "Chemiebaukasten" "Analogkäse" und "ungesund" im Bezug auf vegan um sich, polemisieren rum, und meinen dann auch noch mit plumpen Nachfragen, ob der, der auf diese Polemik antwortet, eigentlich selbst Landwirt sei...

Da war dann auch der Punkt erreicht, an dem das Motto "Wir haben es satt" endgültig auch dort seine Bestimmung erreicht hatte.

Dennoch eine gelungene Sache: Insbesondere die Demo, aber auch die Veranstaltung.
antworten | zitieren |
20.01.2020, 09:15 Uhr
Ich kann an solchen Demos leider nie teilnehmen, aber ich freue mich immer, dass es sie gibt, und wenn ich hier darüber lese. Danke dafür.
antworten | zitieren |
20.01.2020, 10:27 Uhr
Ja mir ist das auch zu weit, ich hatte hier mal jemand vom BUND gefragt, der meinte, man müsste morgens um ca. 2.00h (aus Offenbach/Main) mit dem Bus losfahren und wäre dann abends wieder spät hier. Das ist nichts mehr für mich, die ich früher- in den 80er Jahren bei den Friedensdemos dabei war. Ich versuche hier in der Gegend an Demos für Tierschutz teilzunehmen, so oft es mir möglich ist.

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Die Golden Globes sind vegan

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.