Tach, bin neu hier

Erstellt 12.06.2021, 01:33 Uhr, von Meetball. Kategorie: Neu hier. 15 Antworten.

15.06.2021, 17:03 Uhr
Zitat Meetball:Es ist derzeit auch nicht mein Ziel, auf Teufel komm raus komplett Vegan zu werden. Aber ich lerne gern dazu.
Ethische Gründe sind EINE Sache, wobei ich von Ethik als Misanthrop nicht allzuviel halte. Unabhängig davon wie wir Alle uns ernähren ist die Welt schon ziemlich kaputt und mit -egal welcher -Ernährung werden wir das nicht aufhalten können.
Der Mensch/in ist kein Vernunft-Wesen. Wir werden uns in geraumer Zeit ausrotten. Mensch nimmt sich meist zu wichtig. Ohne uns ginge es der Erde wahrscheinlich besser


Aber, .... Versuch macht klug!

Erstmal willkommen hier! Bester Schritt, um gesünder zu leben :clap:

Ich bin auch Misanthrop - durch und durch. Aber weil ich Tiere als unschuldige Opfer unserer Lebensweise ansehe, denke ich, wir sollten sehr viel weniger Schaden anrichten, um nach unserer Ausrottung mehr Überlebensraum für Flora und Fauna zu hinterlassen. Das schaffen wir u.a. durch Veganismus.
Dazu haben wir ja gerade diesen Thread am Laufen:
https://www.vegpool.de/forum/allgemein/menschheit-koennte-ausssterben-kein-grund-zur-freude-1.html

Du findest hier im Portal noch ne Menge Infos, und frag alles, was Du wissen willst. Über eigene Entdeckungen etc. freuen wir uns auch!
SChau Dir z.B. mal diesen Thread https://www.vegpool.de/forum/vegan-allgemein/filme-und-dokus-ueber-vegane-ernaehrung-und-gesundheit-1.html
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
23.06.2021, 23:19 Uhr
Liebe Salma, danke für deinen netten Beitrag.
Ich möchte mich auch generell für den respektvollen UmgangsTon hier im Forum bedanken, egal wie mensch sich hier darstellt. Wirklich. Hoffe das bleibt so, vielleicht kehre ich ja mal verbessert zurück.
Aber ab dem Moment wo ich von veganer KatzenNahrung las, sorry, da hört es bei mir auf.
Falls ich demnächst mal wieder in Namibia unterwegs bin werde ich die Löwen und Löwinnen dort selbst entscheiden lassen, worauf sie Bock haben.


Ich bin dann ab jetzt hier raus.
Ich versuche es erstmal mit plant Based vegetarisch, alles andere wird sich ergeben.
antworten | zitieren |
24.06.2021, 09:12 Uhr
Na toll
kaum hört man etwas, das einem nicht 100% passt, geht man wieder ! :-(


antworten | zitieren |
24.06.2021, 10:24 Uhr
Ich möchte den freundlichen Ton hier, der mir selbst sehr gut gefällt gerne auch beibehalten, aber dennoch muss ich da nochmal einen Gedanken loswerden, was die vegane Katzenernährung betrifft. Ich weiss es gibt da andere Threads für und ich habe es da auch schon angetönt, aber ich will es doch auch hier nochmal loswerden, weil es mich einfach aufregt!
Das Argument, Katzen vegan zu ernähren wäre unnatürlich und dabei den Vergleich zu Löwen oder Leoparden zu ziehen, das blendet einfach ein ganz grosses Problem aus.
Das, was wir heute als Hauskatzen halten ist NICHT natürlich, sondern wir Menschen haben uns da Tiere herangezüchtet, welche wohl nicht mehr fähig wären in der Natur zu überleben und sich das Futter selber zu jagen, zumindest sicher nicht in dieser Masse, in der sie existieren. Ich finde es daher durchaus eine Überlegung wert, dass einige Menschen nach unserem Fehler ein Tier zu züchten, was gar nicht mehr natürlich leben kann, wenigstens dafür sorgen wollen, dass dafür nicht noch weitere Tiere leiden und sterben müssen. Solange es den Katzen dabei gut geht.
Zudem ist eine Dose zu öffnen und in einen Napf zu kippen schon so weit von der Ernährung der wildlebenden Verwandten unserer Katzen entfernt, dass ich es etwas willkürlich finde, wo genau da jetzt die Grenze der Empörung liegen soll.
antworten | zitieren |
24.06.2021, 12:31 Uhr
'nicht auf Teufel komm raus vegan werden..." Ich finde, wer vegan lebt, vertreibt eher eben jenen Teufel, der uns so verführerisch dazu bringt, Tiere kaputt zu machen und ihnen ohne jeden Rrspekt zu begegnen.
Wie ich finde, ein lohnendes Ziel.
antworten | zitieren |
24.06.2021, 12:44 Uhr
Zitat Meetball:Liebe Salma, danke für deinen netten Beitrag.
Ich möchte mich auch generell für den respektvollen UmgangsTon hier im Forum bedanken, egal wie mensch sich hier darstellt. Wirklich. Hoffe das bleibt so, vielleicht kehre ich ja mal verbessert zurück.
Aber ab dem Moment wo ich von veganer KatzenNahrung las, sorry, da hört es bei mir auf.
Falls ich demnächst mal wieder in Namibia unterwegs bin werde ich die Löwen und Löwinnen dort selbst entscheiden lassen, worauf sie Bock haben.
Ich bin dann ab jetzt hier raus. Ich versuche es erstmal mit plant Based vegetarisch, alles andere wird sich ergeben.
Hey Meetball, Danke dass Du geantwortet hast, und auch danke für Dein Kompliment.
Schade, man muss sich ja nicht abmelden, nur weil man an einem Punkt thematisch nicht mitgehen kann/will!? Aber Du hast es schon gemacht. Es gibt ja jedemenge vegane Katzenbesitzer, die ihren Stubentiger nicht vegan ernähren. Dazu gibt es im Forum eine Menge Diskussionen. Aber Diskussionen kann man doch aushalten - zur eigenen Meinungsbildung/Prüfung doch recht hilfreich? Wir schwingen hier alle nicht zu 100% gleich im veganen Strom...


Man kann es nur ausprobieren, die vegane Katzenernährung, und es gibt ja durchaus sehr gute, funktionierende Beispiele von gesunden vegan ernährten Katzen. Aber wenn das Tier das pflanzliche, mit passenden Nährstoffen angereicherte vegane Essen dauerhaft nicht annimmt, muss man leider vor dem Futterregal stehen und sich überlegen, welches ermordete Tier man jetzt seiner in eigener Obhut befindlichen Katze verfüttern will, wenn diese kein Freigänger ist und für sich selber sorgen kann (das macht einem Veganer in der Regel ja auch wenig Spaß, wenn er sich bei der Auswahl der Dose vorstellen muss, wie die TIere gelebt haben und ermordet wurden). Ich plädiere dabei also für Elefant oder Nashorn oder Giraffe, wenn Du schon den Vergleich mit Löwen ziehst - da fällt wenigstens auch ne Menge Futter an, und man tötet dann weniger Mitgeschöpfe :green: :wink:

Zitat Meetball:. vielleicht kehre ich ja mal verbessert zurück. .... Ich versuche es erstmal mit plant Based vegetarisch, alles andere wird sich ergeben.
Nun, Du beschäftigst Dich wenigstens mit Deinem Wandel :thumbup: , und ja, "erstmal vegetarisch" in Deinem Satz macht Hoffnung auf mehr, und wenn Du wieder Fragen hast und Unterstützung brauchst, komm zurück! Sich selbst zu verbessern ist ein gutes Bestreben! Wünsche Dir und Deinen Dich umgebenden Lieben (ob Mensch ob Tier) viel Gesundheit und alles Gute - wie jedem Geschöpf auf dieser Erde...
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo aus dem Pfälzer Wald



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Neu im Forum 😊
Nachdem ich jetzt schon eine lange Zeit mitgelesen habe in …
Morena
6
MarionK
heute, 14:42 Uhr
» Beitrag
Neu hier.
Ich bin Bianca, 28 Jahre alt und wohne zur Zeit in Bochum. …
Veg-Bi
7
akosua
26.07.2021, 15:20 Uhr
» Beitrag
Neu in jeder Hinsicht
Ich bin Petra und komme aus Bayern. Ich bin spirituell und …
Vegipedia
5
Kilalakiryu
21.07.2021, 07:51 Uhr
» Beitrag
Neu hier
Ich lebe seit ca 7 Jahren vegan und bereue diesen Schritt …
Wasabi
5
Skadi
19.07.2021, 19:56 Uhr
» Beitrag
Hallo, ich bin ein zwölfjähriger Veganer aus Landau i.d. Pfalz
Veganer da draußen. Ich bin 12 Jahre alt, komme aus der …
Zwoelfvegan
14
Hummelchen96
19.07.2021, 19:26 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.