"neutrale" Studien oder Fakten zur veganen Ernährung

Erstellt 15.03.2019, 11:02 Uhr, von habanero79. Kategorie: Allgemein vegan. 58 Antworten.

"neutrale" Studien oder Fakten zur veganen Ernährung
15.03.2019, 11:02 Uhr
Servusla,

immer wieder passiert es mir, dass ich mich vor anderen rechtfertigen (muss) möchte. Meistens bringe ich dann die Fakten auf den Tisch die ja jeder hier kennt. Diejenigen die nicht sofort auf Angriff umschalten (was mich zum sofortigen Abbruch der Diskussion bringt), hinterfragen meine Ansichten natürlich.

Meine Antwort ist immer die selbe. Weiß ich von der Community, veganen Internetseiten, usw... Darauf kommt dann natürlich die Frage, ob es da nichts neutrales gibt. Diese Quellen sind ja alle pro vegan. Mit wird dann natürlich vorgehalten, dass ich nur in eine Richtung denke, verbohrt oder beeinflusst bin :crazy:

Auf Wikipedia steht unter "Veganismus" jetzt auch nicht die Welt. Deshalb meine Frage:

Gibt es irgendwo "neutrale" Quellen zum Thema Veganismus? Vielleicht sogar Studien die von Fleischessern durchgeführt wurden? :D
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
15.03.2019, 11:53 Uhr
Hallo Habanero,

Zitat habanero79:Gibt es irgendwo "neutrale" Quellen zum Thema Veganismus?

https://nutritionfacts.org/
bietet dir eine, englischsprachige, dafür aber beinahe vollständige Übersicht über die aktuelle Studienlage durch Dr. Michael Greger .

Zwar ist Michael Greger ein abolsut pro-veganer, amerikansicher, Arzt, aber das auch erst, seit er sich grundlegend mit der pflanzenbasierten Ernährungsweise auseinandergesetzt hat.
Lt. eigenen Angaben wollte er ursprünglich die pflanzenbasierte Ernährungsweise durch Studienbeweise als ungesund entlarven, aber "leider" ist ihm das nicht gelungen.
Im Gegenteil: Heute sammelt er auf der o.g. Seite ausschließlich wissenschaftlich und durch Studien belegte Argumente für Veganismus :thumbup:


Bedenke aber bitte, dass die meisten Menschen keine faktenbasierte, sondern eine emotionale Argumentation haben!
Auch wenn sie gerne dich und sich selbst belügen und eine vermeintliche Objektivität vorspielen, nur um das eigene Selbstbild zu wahren.
Und diese Personen wirst du auch selbst mit einer aristotelischen Argumentation nicht erreichen, weil ihr unterschiedliche Sprachen sprecht und in unterschiedlichen Welten lebt ;)
Zitat C. JoyBell C.:Choose your battles wisely. After all, life isn't measured by how many times you stood up to fight. It's not winning battles that makes you happy, but it's how many times you turned away and chose to look into a better direction. Life is too short to spend it on warring. Fight only the most, most, most important ones, let the rest go.

vgl. https://www.vegpool.de/forum/vegan-kochen-backen/bestes-gericht-um-nicht-veganer-zu-ueberzeugen-1.html

Liebe Grüße,
Falk
10x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.03.2019, 12:10 Uhr
Irgendwie hätte ich ja fast eine Wette abschließen können das du der erste bist der eine Antwort parat hat Falk :clap: :D

Danke fur den link. Den werde ich mir heute Abend Mal ansehen :thumbup:

Bei 99% der Diskussionen merkt man ja ziemlich schnell wie der andere "tickt". Nur bei Leuten die wirklich offen und interessiert sind diskutiere ich weiter. Allerdings kann ich meine Ehefrau ja schlecht sagen, "halt die Klappe, du willst ja sowieso nur alles schlecht machen" ;)

Faktisch geht es mir tatsächlich hauptsächlich um meine Frau, der ich ja kaum ausweichen kann. Sie sagt eben, dass diese ganzen Fakten, die ich ihr erzählte von veganen stammen und das deshalb nicht neutral sein kann. Es gibt ja auch diverse Studien (von Fleischessern) die behaupten, dass Vegane Ernährung IMMER in Mangelernährung endet. Sie nannte mir da irgendwas von einem Erlanger Arzt oder so.
antworten | zitieren |
15.03.2019, 13:53 Uhr
Hallo habanero79
kürzlich war in einem anderem Forum aus der Zeitschrift fit for fun ein Bericht drin, vielleicht hilft der Dir, denn fit for fun ist ja eher eine Zeitung für Fitness allgemein und nicht für Ernährung und deshalb nicht von vornherein "provegan" ;)
https://www.fitforfun.de/news/gesundheit-vegane-ernaehrung-senkt-sterberisiko-346021.html
antworten | zitieren |
15.03.2019, 15:02 Uhr
Andererseits fragt sich, warum Du "beweisen" musst, dass vegan ungesund ist. Man kann den Spieß auch einfach umdrehen und von seinem gegenüber neutrale Quellen zu seiner These erfragen. Nur weil etwas allgemein üblich ist, muss es ja noch lange nicht richtig sein.
antworten | zitieren |
15.03.2019, 18:13 Uhr
Mag sein, dass man die Infos überwiegend auf proveganen Seiten findet, aber die beziehen sich dann eben doch auf wissenschaftliche (das ist eine Methode) Studien. Und die sind in den meisten Fällen nicht von Veganern oder proveganen Unternehmen in Auftrag gegeben worden. Die Veganlobby ist winzig im Vergleich zur Tierleidlobby. Man kann also davon ausgehen, dass die Studien an sich neutral sind, nur die, die darüber berichten, sind es nicht unbedingt - da hilft dann halt die Originalquelle.
Veganer mit sehr fundiertem Wissen und sehr fleißiger Recherche in Bezug auf Studien, Fakten und Quellenangaben sind z.B. Der Artgenosse, Der Graslutscher und Niko Rittenau. Wenn du nicht deren Artikel oder Videos als Quelle nimmst, sondern die verlinkten Studien, dann hast du zwar eine Menge zu tun, aber argumentativ schlägt dich dann keiner mehr ;-)

Ein paar Links, die ich für speicherwürdig gehalten habe:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5094759/
https://jandonline.org/article/S2212-2672(16)31192-3/abstract
https://www.pnas.org/content/115/15/3804
https://www.bbc.com/news/science-environment-46654042?fbclid=IwAR23Vwd-g8SVm0oACc3YWQirKdM3mjw6aWMRp7SQ6b-0zXmE-uJbfK9GaAI
https://ora.ox.ac.uk/objects/uuid:b0b53649-5e93-4415-bf07-6b0b1227172f?fbclid=IwAR1HK_0bV5zuPQrdAzCPgT5RZYRhU_A1CucX9KMdI5dRRZtRD5-1_w-imYI
Ob eine vegane Ernährung gesünder ist, als eine omnivore mit geringem (!) Konsum tierischer Lebensmittel, ist tatsächlich umstritten. Aber dass man sich mit veganer Ernährung gesund ernähren kann, ist wissenschaftlich nicht mehr bestreitbar. Auch bei Klimawirksamkeit und Flächenverbrauch ist der Unterschied zwischen sehr geringem Konsum tierischer Produkte und gar keinem nicht groß. In Bezug auf Ethik (Tierleidvermeidung) ist die vegane Lebensweise allerdings unschlagbar.

Was du vielleicht noch im Auge behalten solltest, gerade wenn du mit deiner Frau die Ernährung eurer Kinder diskutieren möchtest, ist die Vechi-Studie: https://www.vechi-studie.de/ oder https://www.vechi-youth-studie.de/
antworten | zitieren |
15.03.2019, 20:25 Uhr
Das stimmt schon Dana. Ihre Quelle war übrigens

https://www.fischundfleisch.com/hellboy/vegane-und-vegetarische-ernaehrung-gefaehrdet-die-zukunft-der-menschlichen-intelligenz-19784

Da stehen ziemlich lustige Sachen drauf. Zum Beispiel das Thema Evolution. Das Gehirn hat sich nur entwickelt weil wir Fleisch gegessen haben. Wenn wir es jetzt weg lassen, entwickeln wir uns wieder zum Affen zurück :D :wink:

Im Detail erwähnte sie da eine Aussage einer Erlanger Ernährungsärztin die da a bissl zu Mangelerscheinungen geschrieben hat. "Die Erlanger Uniklinik hat ja nur top Mediziner, die müssen es ja wissen!". War da ihre Aussage :crazy: .

Naja. Ich habe jetzt tatsächlich ne Emailadresse von ihr gefunden und hab sie einfach mal ganz frech angeschrieben. Wobei ich ja glaube, dass bei solchen berichten schon gerne Dinge "ausgelassen" werden die dem Bericht nicht dienlich sind. Man brauche auch nur Mal die Adresse des Links ansehen und schon stellt sich mir die Frage der Neutralität ;) .
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.03.2019, 21:19 Uhr
Hallo habanero,
im Bezug auf den vorletzten Satz: auch Allesesser/Fleischesser leiden an Mangelernährung, unter anderem an B12 Mangel und das nicht im hohen Alter ( eine gute Freundin von mir, Allesesserin).
Ich bin so bißchen auf youtube unterwegs und habe mal ein Video von Niko Rittenau gesehen, wo er neutrale
wissenschaftliche Quellen nennt, auch deutsche Quellen, die eine vegane Ernährung für Ältere, Schwangere, Stillende und Babys/Kleinkinder für empfehlenswert halten, wenn man sich aber abwechslungsreich ernährt.
Die Sache mit der Zurückentwicklung des Gehirns :rofl: sorry, ich muss so lachen :lol:
Schöne Grüße
antworten | zitieren |
16.03.2019, 08:59 Uhr
auch Allesesser/Fleischesser leiden an Mangelernährung, unter anderem an B12 Mangel und das nicht im hohen Alter

Da hast du recht. Allerdings interessiert es die Leute erst wenn man irgendwelche Beschwerden hat. Wenn die Menschen erfahren, dass ich Veganer bin, mutieren sie plötzlich alle zu Ernährungsexperten und nichts auf der Welt ist wichtiger als meine Nährstoffe und Vitaminpegel. Das ihre eigenen Pegel dabei wahrscheinlich völlig daneben liegen ist aber nicht relevant, denn sie ernähren sich ja normal. :crazy:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
16.03.2019, 10:04 Uhr
Hallo Habanero wegen des Essens von Fisch habe ich vor kurzem eine andere Studie gelesen, dass davon geistige Funktionsstörungen zurückbleiben:
https://nutritionfacts.org/2019/03/14/the-purported-benefits-of-eating-fish/

Allerdings in Englisch und manchmal verstehe ich nicht viel da der Autor sehr schnell spricht!


antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Papst wird nicht vegan



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Nährstoffdiskussion überbewertet ???
Also wenn man so das Internet durchforscht, entsteht ja …
MsCowboy82
19
kilian
heute, 19:09 Uhr
» Beitrag
Vegane Folge vom Tatortreiniger
Ich wollte mal in die Runde fragen, ob ihr diese Folge vom …
Eule96
0
Eule96
gestern, 18:51 Uhr
» Beitrag
Kilian is'n W***** !!!
Foto reicht....Ahoi !!!…
MsCowboy82
5
imoho
Samstag, 15:16 Uhr
» Beitrag
Lieblingsveganer unter den Prominenten
Hmm, man hört und liest immer wieder von Prominenten, die …
Vegbudsd
9
Vegbudsd
10.07.2020, 13:07 Uhr
» Beitrag
Fleischersatzprodukte-Fleischähnlich oder lieber UNähnlich?
Freu mich über den Austausch, was bevorzugt ihr? Valess …
Imene
4
kilian
10.07.2020, 08:42 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Unsere Arbeit basiert auf freiwilliger Unterstützung. So können wir Bezahlsperren vermeiden.

Einmalig etwas beisteuern:
Paypal

oder

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00596s
Posts, limitiert 0.00361s
header 0.00084s
Gesamt: 0.1637 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,164 Sek.