Vegan Ernährung ist kein Diät.

Erstellt 10.09, 14:20 Uhr, von Spirulinos. Kategorie: Allgemein vegan. 5 Antworten.

Vegan Ernährung ist kein Diät.
10.09, 14:20 Uhr
Bonjour)) das hier ist eine Herausforderung für mich als nicht Deutscher, der nicht Deutsch schreiben kann, aber ich denke die Idee ist deutlich genug?!

Ich wollte mich kurz mal melden wegen das Themas vegan.
Man sollte pflanzliche Ernährung (vegan) nicht als Diät oder Therapie betrachten, denn da fängt schon das Problem an.
Als ich ein Kind war, hat meine Mutter mich gezwungen Milch zu trinken mir war dadurch immer schlecht, mir hat aber keiner geglaubt (sogar ich hab' das nicht geglaubt), weil man in der Schule oder sonstwo lernt, dass Milch gut ist, fürs Knochen und so...

Nach einer Fleischmahlzeit ging es mir richtig schlecht, je nach Fleischsorte, ich wollte nur damit sagen, persönlich mir war immer schlecht von tierischen Produkten und das war immer ein Kampf zwischen mir und meiner Familie bzw. der Schule, bis ich irgendwann selber entscheiden konnte, was für mich passt.
Ich wollte durch meine kleine Geschichte sagen dass vegane Ernährung ein normaler Weg ist für uns als Menschen, denn das Kind hat einen gesunden Instinkt und er kann spüren, was für sich gut oder schlecht anfühlt, alles andere ist Ignoranz, Politik, Industrie, Geld und Macht.


Stellen wir uns vor, es gibt keine kranke Menschen, was kann da passieren!? Ja richtig, es wird viel Chaos geben, ich möchte hier nicht ins Detail gehen, sonst dauert es Jahre, bis ich meinen Post hier fertig bekomme.
Durch die vegane Ernährung bekommt man die richtige Skelett- Bedeckung, bei tierischer Ernährung nimmt man zu und sieht dadurch nicht natürlich aus, bzw. man ist auf gut Deutsch dick und fett und erkrankt an allem Möglichen (Krebs, Diabetes, Bluthochdruck etc..)

Vegane Ernährung ist nicht das vegane Salami, Käse, Bratwurst, Schnitzel und co, es gibt 1000+ Gemüse und Obstsorten, du findest bestimmt ein passende Essen für dich, es ist doch einfach, trinkt Wasser und esst Gemüse und Obst, fertig, man kann sich nur von Kohlenhydraten ernähren, bis es nicht mehr geht, da nimmt man nie zu.
Ps. Whisky und Chips sind auch vegan⛔️☠️
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
10.09, 16:30 Uhr
Whisky und Chips sind auch vegan⛔️☠️


... Definitiv! Zu viel Whiskey und zuviel Chips können eventuell kleinere oder größere Probleme heraufbeschwören... :crazy: :green:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
10.09, 19:03 Uhr
Hallo Spiulinos!

Im Moment trifft das was Du in dem Artikel an Erfahrungen schilderst auch auf mein Leben zu.

Anscheinend habe ich viel zu viele Kohlenhydrate zu mir genommen.
Jetzt scheint mein Körper zu gesunden , denn ich habe großes Verlangen nach Gemüse und Smoothies , insbesondere Spirulinapulver.
Es geht mir viel besser und ich bin jetzt sehr schlank geworden , kann aber schon ca 2 km joggen , was ich vorher nicht konnte.

Ich werde mich jetzt viel mehr auf den Verzehr von Gemüse konzentrieren.

Leider habe ich oft einen Heißhunger auf Brot.

Gr.
Veganziege



antworten | zitieren |
10.09, 19:05 Uhr
Zitat vegziege:
Leider habe ich oft einen Heißhunger auf Brot.



Dann fehlen DIr definitiv Kohlehydrate. Die solltest Du dringend in ausreichender Menge in Deinen Speiseplan einbauen.


Ich teile hier nochmals einen Post von EF bzgl. Kohlenhydrate:

https://www.vegpool.de/forum/vegan-gesundheit/hilft-vegane-ernaehrung-bei-vererbtem-erhoehtem-cholesterinspiegel-3.html#post-61346
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
11.09, 06:49 Uhr
Guten Morgen Dana !

Heute habe ich mir Cornflakes ohne Zucker mit Sojamilch zum Frühstück bereitet und dazu einen Getreide-Kaffee.

Es dürfen eben nicht zu viele Kohlenhydrate sein und die Richtigen.

Eine ausgewogene vegane Kost ist mein Ziel.

Für Dich ein schönes Wochenende.

Vegziege
antworten | zitieren |
12.09, 05:31 Uhr
Bin mir da keineswegs so sicher, ob Heißhunger auf Brot mit zu wenig Kohlenhydraten zu tun haben muss. Meine persönliche Erfahrung mit Heißhunger auf Brot deutet eher auf das Gegenteil hin: Bei mir hat sich gezeigt, dass ich je mehr Brot ich esse um so mehr Hunger auf Brot entwickelt habe. Erst als ich mein Hungergefühl durch eher eiweißlastige Ernährung umgestellt habe und dazu ab und zu mal drei Gemüsesuppentage eingelegt hatte, wurde es wesentlich besser. Aber ich kann das natürlich als Nichtmediziner weder erklären noch tatsächlich allgemeingültig belegen.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Was denkt ihr darüber?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Einseitige Reportagen & Produkttests etc.
Ich habe mir jetzt schon oft im Fernsehen und auf YouTube …
ItsaMeLisa
3
Salma
Montag, 12:55 Uhr
» Beitrag
Vegane Produkte - in welchem Regal?
Ich kaufe gerne mal veganen Aufschnitt. Bei meinem Rewe …
Ef70
10
SariK
25.09, 20:26 Uhr
» Beitrag
Hundefutter-Dilemma
Ich habe einen 14 Jahre alten Beagle. Ich habe ihn seit 3 …
DylanB
3
Marian
23.09, 12:37 Uhr
» Beitrag
Vegane, Fairtrade Shops für Kleidung
Servus an allen. Kann mir jemand oben genannte Geschäfte …
Abe
10
Salma
21.09, 19:07 Uhr
» Beitrag
Hilfe zu meiner Bachelorarbeit
Ich bin Lara und schreibe momentan meine Bachelorarbeit …
Lari
7
Lari
20.09, 11:49 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.