Welches B12 Präparat für Babys

Erstellt 01.10.2018, 20:20 Uhr, von dawa. Kategorie: Gesund vegan leben. 8 Antworten.

Welches B12 Präparat für Babys
01.10.2018, 20:20 Uhr
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem für meinen Sohn jetzt nötig werden B12 Präparat. Am liebsten als Tropfen. Die Empfehlung der DGE liegt bei 0,8 µg/Tag. Zur Suppliementierung wird auf einigen Seiten in diesem Alter 3-5 µg/Tag empfohlen. Ich finde allerdings keine Tropfen die in dieser Range liegen und keine Zusätze (z.B. Alkohol oder Konservierungsstoffe) enthalten. Bis jetzt habe ich nur die hier gefunden:

Asmedic-Tropfen B12 (Konservierungsstoffe E216 und E21 8)
Ankermann-Tropfen B12 (Alkohol, Konservierungsstoffe E216 und E21 8)

Welches Präparat gebt ihr euren Babys? Pulver würde vielleicht auch gehen, dass könnte man in den Brei mischen.

Gruß
Dawa
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
01.10.2018, 20:26 Uhr
Hallo Dawa,
B12 kann kaum überdosiert werden, da es ein wasserlösliches Vitamin ist. Du könntest also z. B. auch mit 100µg am Tag dosieren, ohne dass das ein Problem sein sollte (frage im Zweifel lieber einen Arzt).

In Frage kommen z. B. auch ein Spray oder eben B12-Tropfen. Diese hier enthalten zwar ein Konservierungsmittel, m.M. nach aber kein besonders Schlimmes:
https://www.bjoekovit.de/vitamin-b12-tropfen.html (ist ein Kunde von mir)
Alternativ kannst Du auch die B12-Kapseln bestellen und diese öffnen und selbst dosieren. Ich mache das manchmal, weil mir 1000µg eigentlich zu viel sind. :green:
Die Kapselhülle besteht aus zwei Teilen, die man einfach auseinanderziehen kann.

Edit: Achte besser auf die B12-Form Methylcobalamin, Hydroxocobalamin oder Adenosylcobalamin (nicht Cyanocobalamin). Warum - siehe hier: https://www.vegpool.de/magazin/b12-praeparate-worauf-achten.html

Bjökovit hat auch ein Kinder-Präparat: https://www.bjoekovit.de/vitamin-b12-tabletten-kinder.html
Ich persönlich würde lieber hochdosierte tropfen kaufen und selbst in kleiner Menge dosieren. Aber niedrigdosierte Präparate (insbesondere mit Cyanocobalamin) machen m.M. nach nicht so viel sinn (preis-leistungs-technisch)

Viele Grüße

Kilian
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.10.2018, 20:41 Uhr
Wie wäre es mit diesen Tropfe:

https://www.amazon.de/Vitamin-B12-Tropfen-Vegan-Methylcobalamin/dp/B074KJHTJB/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1538419122&sr=8-2&keywords=plantrition+b12

Wie Kilian schon schrieb, kann B12 nicht überdosiert werden. Die Tropfen sind leicht zu dosieren.
antworten | zitieren |
01.10.2018, 21:32 Uhr
Danke, aber ich glaube das es mir mit einer niedrigeren Dosierung besser gehen würde. Dann kann ich bei ihm in 1-2 Monaten einen Bluttest machen lassen und gucken ob die Dosierung passt.

Alternativ kannst Du auch die B12-Kapseln bestellen und diese öffnen und selbst dosieren. Ich mache das manchmal, weil mir 1000µg eigentlich zu viel sind. :green:
Die Kapselhülle besteht aus zwei Teilen, die man einfach auseinanderziehen kann.


Das ist eine gute Idee.

Das Präparat von Sunday Natural 10ug sieht gut aus. Da kann ich mit einer Kapsel an 2-3 Tagen Breimahlzeiten verfeinern.

Weißt du bis zu welcher Temperatur B12 stabil ist. Wenn ich das dem Brei im letzten Moment vor der "Raubtierfütterung" zu rühre sollte das ja eigendlich kein Problem dar stellen.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.10.2018, 00:15 Uhr
"Die Kapselhülle besteht aus zwei Teilen, die man einfach auseinanderziehen kann."
Bestehen die Kapselhüllen nicht aus Gelatine?
antworten | zitieren |
02.10.2018, 06:52 Uhr
Zitat Vegbudsd:
Bestehen die Kapselhüllen nicht aus Gelatine?


Ich habe auch Kapseln (Magnesium und Q10), da besteht die Hülle aus pflanzliche Cellulose.
antworten | zitieren |
02.10.2018, 08:14 Uhr
Hallo Dawa,

die Empfehlungen der DGE und WHO von 3-5mcg B12 beziehen sich auf die Aufnahmemenge, nicht die Einnahmemenge von B12..

Zitat dawa:Das Präparat von Sunday Natural 10ug sieht gut aus. Da kann ich mit einer Kapsel an 2-3 Tagen Breimahlzeiten verfeinern

Die Aufnahmemenge bei 10mcg B12 beläuft sich auf gerade einmal 1,6 MCG (1,5mcg IF + 0,1mcg passiv diffundiert) bei optimaler Aufnahme, welche ohnehin unwahrscheinlich ist.
Das wäre definitiv zu wenig als Tages-, geschweige denn als Einzeldosis.

Wenn keine Resorptionsstörungs vorhanden ist (medizinisch abklären), kann man die Aufnahme auf 2 - 4 tägl. Einzeldosen 1,5mcg+ B12 (3-6mcg Aufnahme) oder eine einmalige Tagesdosis von 151,5mcg bis 451,5mcg B12 (3-6mcg Aufnahme) erweitern.

Bei vorhandenen Resorptionsstörungen muss die Einnahmemenge entsprechend angepasst werden.

Zitat dawa:Weißt du bis zu welcher Temperatur B12 stabil ist

Hydroxo- und Methylcobalamin sind bis ca. 60°C hitzeresistent :thumbup:

Liebe Grüße,
Falk
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.10.2018, 10:14 Uhr
Hallo,

hier steht, dass 3-5ug am Tag reichen. Die DEG empfielt 0,8ug als Aufnahmemenge.
antworten | zitieren |
02.10.2018, 13:05 Uhr
Hallo Dawa,

Zitat dawa:hier steht, dass 3-5ug am Tag reichen. Die DEG empfielt 0,8ug als Aufnahmemenge.

Aufnahmemenge != Einnahmemenge

Der (erwachsene) Körper kann alle 6 Stunden nur 1,5mcg Cobalamin über die R-Binder-Proteine der Bauchspeicheldrüse aufnehmen (Intrinsischer Faktor) sowie 1% der Einnahmemenge per passiver Diffusion.

Die Empfehlungen der DGE zur Einnahme beziehen sich ggf. auf omnivore Erähung, da Tierprodukten bereits eine gewaltige Menge künstliches B12 zugesetzt wurde..

Liebe Grüße,
Falk
1x bearbeitet

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Welcher Hochleistungsmixer

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.