Das "russische Regal" im Supermarkt

Erstellt 28.02.2021, 15:56 Uhr, von Ef70. Kategorie: Vegan kochen & backen. 6 Antworten.

Das "russische Regal" im Supermarkt
28.02.2021, 15:56 Uhr
Ich gebe gleich zu, der Titel ist nicht politisch korrekt, daher auch in Anführungszeichen. Die damit verbundene Gleichmacherei soll nicht meine Ansicht darstellen, sondern die hier weit verbreitete Unkenntnis osteuropäischer oder zentralasiatischer Küchen zum Ausdruck bringen.

Wie dem auch sei, in den großen Supermarktketten gibt es ja oft ein ganz allgemein "asiatisches" Regal mit Sushireis, indischen Currypasten, Sambal Oelek, Mienudeln etc. Dann ein griechisches mit tausend Olivengläsern, ein "Tex-Mex" mit Burritos und Salsa und manchmal eben auch ein Regal, das irgendwie nie so richtig in die aktuellen Kochtrends passt, mit russischen, aber auch polnischen und anderen osteuropäischen und zentralasiatischen Konserven.
Diese Dosen und Gläser sind allesamt nicht so schick anzusehen wie die erstgenannten. Man findet allerlei optisch "Matschiges" und "Trübes". Und natürlich auch sehr viel Deftiges mit Fleisch.
Aber ich bin ja neugierig veranlagt und habe z.B. Borschtsch im Glas der Firma Dovgan für mich entdeckt. Wenn man auf die Zutaten guckt, kann man begeistert sein: Nur natürliche (pflanzliche) Zutaten (bis auf am Ende etwas Citronensäure), wenig Öl, alles sehr dickflüssig, weil Wasser entzogen wurde, das man dann zu Hause hinzufügen muss - also auch noch gewichtsvermeidend eingemacht. Finde ich als Notvorrat hervorragend. Kann man sich schnell zubereiten und hat trotzdem nichts Künstliches gegessen.


Dann gibt es natürlich die verschiedensten fermentierten Gemüse - okay, Salzgurken und Co. sind nicht mein persönlicher Geschmack. Aber sicherlich hochwertig.

Dann gibt es diesen usbekischen Salat -einfach lecker: https://www.dovgan.de/produkte/russland/gemuesekonserven-ru/cmak-usbekischer-salat-pflaume-530g
Wenn man auf der Seite noch nach anderen Gemüsekonserven guckt, Lecho u.ä., dann sieht man, wie sich alles optisch ähnelt. Es macht alles irgendwie nicht so viel her, aber es lohnt sich, die Zutatenlisten zu lesen und einfach mal auszuprobieren.

Wir kochen hier frei nach Schnauze, aber man orientiert sich ja doch immer wieder nach gewohnten Standards - die italienischen Pastasaucen, oder mal "etwas asiatisches" kochen. Und so findet man ja auch Kochbücher, die ob vegan oder nicht, mal die mediterrane oder afrikanische (DAS ist ja auch schon eine unmögliche Gleichmacherei!) Küche etc. anbieten.
Wo bleibt dann also der Raum für den usbekischen Salat? Man kommt schlichtweg nicht drauf, und so bleiben diese Schätze unentdeckt.
Wir machen uns einfach manchmal zum Abendbrot ein Glas davon auf. Aber ich war von der Art des Würzens so inspiriert, dass ich im Netz nach usbekischer Küche geguckt habe und gerade heute wieder einen Eintopf "Mash Atala" vom Chefkoch gekocht habe - daher komme ich heute drauf.
Da hat man die Schublade voller Gewürze und macht, wenn man nicht aufpasst, doch immer das Gleiche! Aber anders kombiniert, kann man sich neue Geschmackswelten erschließen, die man so einfach in keinem aktuellen Kochbuch, Blog oder Kochshow vorgefunden hätte.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
28.02.2021, 17:09 Uhr
Ich finde deinen Beitrag sehr gut. Es stimmt, an der Abteilung gehe ich immer schnell vorbei. Werde ich mal schauen, ob ich etwas für mich finde.
antworten | zitieren |
28.02.2021, 17:24 Uhr
Es gibt bei den Polnischen Teigtaschen wohl auch welche die vegan sind. Wir haben das mal von polnischen Pflegekräften gehört und in Mühlheim nicht weit weg von mir ( nicht verwechseln mit Mülheim an der Ruhr) gibt es auch seit letztem Jahr ein polnisches Café- das jetzt leider nur Kaffee to go anbietet, aber die haben wohl auch so vegetarische Produkte zum Kaufen.

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
28.02.2021, 18:10 Uhr
In den polnischen Supermärkten bekommt man auch eine recht beeindruckende Auswahl an veganen Fertigprodukten!
Siehe z. B. hier: https://www.vegpool.de/magazin/vegan-misdroy-polen.html
antworten | zitieren |
12.03.2021, 06:06 Uhr
Ich, als russischer Mitmensch, finde diese Bezeichnung in Regal nicht dramatisch. Es geht halt eben um die typischen Landesprodukte, oder? Wie will man das anders ausdrücken.
Also (ich rede jetzt nur com russischen part) es gibt definitiv eingelegte Gemüse, dass man als Veganer auch verzehren kann. Sonst ist die russische Küche überhaupt nicht Veganer freundlich. Was mich sehr freut: In den Großstädten in Russland wächst der Veganismus auch.
Die haben sogar die russische Kondensmilch (hier oft als Milchmädchen bekannt) auf Kokisbasis. Das haben wir in Deutschland leider noch nicht und das ist das einzige Produkt, was mit wirklich fehlt :green:
antworten | zitieren |
12.03.2021, 08:38 Uhr
Zitat Meru:
Die haben sogar die russische Kondensmilch (hier oft als Milchmädchen bekannt) auf Kokisbasis. Das haben wir in Deutschland leider noch nicht und das ist das einzige Produkt, was mit wirklich fehlt :green:

Dazu hatte ich letztens erst was auf Facebook gelesen. Such mal "Nature's Charm Sweetened Condensed Coconut Milk 320g" (bei Amazon ziemlich teuer, gibt es aber möglicherweise auch in einigen Asialäden).
Ansonsten gibt es da auch ziemlich viele Rezepte zum Selbermachen (falls du das nicht eh schon machst), z.B. hier: https://www.dailyvegan.de/2021/02/23/milchbuebchen-vegane-kondensmilch-aus-nur-2-zutaten/
antworten | zitieren |
12.03.2021, 10:53 Uhr
Hallo Sunjo,
danke für den Link. :wink: Hatte das Rezept dort vor einiger Zeit gesehen, wußte aber nicht mehr, wo. Wird jetzt ausprobiert! :clap:

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

griechisch vegan: Souvlaki



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.262
Ilara
Dienstag, 08:50 Uhr
» Beitrag
Backen ohne raffiniertem Zucker
Mich würde mal interessieren ob ihr beim Backen nur darauf …
AbeV
16
maira
12.04.2021, 14:28 Uhr
» Beitrag
Welches ist die geilste (pflanzliche) Milch?
Hier ein provakante Frage: Welche Milch schmeckt Euch am …
Matthias
75
maira
12.04.2021, 09:40 Uhr
» Beitrag
Eure Erfahrungen mit Natto
Ich habe heute einen Artikel über Nattō auf Vegpool veröffen…
kilian
15
Dana
03.04.2021, 19:50 Uhr
» Beitrag
Naturli vegan Block, wie Butter, aber vegan
Kennt jemand von Euch den Butter Ersatz? ... Buttrig, …
maira
6
Dana
01.04.2021, 16:09 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.