Präparate gegen Wechseljahrsbeschwerden aus Pferde-Urin

Erstellt 22.04, 18:28 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 6 Antworten.

Präparate gegen Wechseljahrsbeschwerden aus Pferde-Urin
22.04, 18:28 Uhr
Sogenannte PMU-Präparate enthalten "konjugierte Östrogene", die offenbar aus dem Urin trächtiger Stuten gewonnen werden.
https://www.vegpool.de/magazin/oestrogen-stuten-urin-pmu.html
Es gibt zum Glück Alternativen ohne Tierquälerei.
antworten | zitieren |
22.04, 19:33 Uhr
:oo:
Da wäre ich jetzt NIE drauf gekommen !!
Ich bin entsetzt!!

Daraufhin habe ich jetzt mal im Internet ein wenig gelesen.

Und habe in einem Artikel dieses gelesen:
"""Das unglaubliche und tierquälerische Leiden von 75 – 100'000 Stuten für Wechseljahrhormone für herzlose Frauen, die irrtümlich glauben damit ihre „verblassende Jugendlichkeit“ zurück erhalten können. """

Ich denke, wenn " die herzlosen Frauen " wüssten wie diese Medikamente entstehen , würden sehr viele diese nicht nehmen.
Ausserdem nehmen die meisten Frauen diese Medikament nicht weil " sie damit ihre verblassende
Jugendlichkeit zurück erhalten können" , sondern weil sie hoffen, ihre Probleme damit in Griff zu bekommen.

Schade, das so etwas nicht mehr öffentlich gemacht wird.


Hallo Kilian , vielen Dank für den informativen Artikel

antworten | zitieren |
22.04, 19:54 Uhr
Zitat kilian:
Es gibt zum Glück Alternativen ohne Tierquälerei.

Welche? Diese Frage bleibt nach dem Lesen des Artikels leider offen.
antworten | zitieren |
22.04, 20:37 Uhr
Es gibt vegane Sojakapseln gegen Wechseljahrsbeschwerden .
antworten | zitieren |
23.04, 12:05 Uhr
"""Das unglaubliche und tierquälerische Leiden von 75 – 100'000 Stuten für Wechseljahrhormone für herzlose Frauen, die irrtümlich glauben damit ihre „verblassende Jugendlichkeit“ zurück erhalten können. """

BEi allem Verständnis für die Trauer und Wut über Tierquälerei: Solche Texte sind nicht dafür gut, dem Tierschutz irgendwie weiter zu helfen. Die Beschimpfung der Konsumentinnen als "herzlos" und die Darstellung, als gibnge es den Verbraucherinnen nur um eine Art Modeartikel, die ziemlich sicher gar nix davon wissen, wie das Zeug was ihnen angedreht wird hergestellt bzw. "gewonnen" wird ist unangemessen und ungerecht. Nicht die Produzenten werden angegriffen, die das tun, sondern die in ihrer Not der Wechseljahresbeschwerden (ich wünsche denen, die solche Texte verfassen niemals solche Beschwerden) zu als hilfreich angepriesenen Medikamenten greifen. Das ist weder für die gequälten Tiere hilfreich noch führt das zu mehr Verständnis für Tierschutz.
antworten | zitieren |
23.04, 12:58 Uhr
Ich hatte glücklicherweise wenig Beschwerden -von einigen Hitzewallungen mal abgesehen- in den Wechseljahren- da ich auch damals schon Sport getrieben habe- aber ich habe mal einen Film darüber gesehen, wie schlecht es einigen Frauen dabei geht. :-(

Deshalb liegt es nicht unbedingt daran, dass Frauen - wie andere hier schon beschrieben haben- unbedingt schöner etc sein wollen , sondern dass sie wirklich immense Probleme in der Zeit haben. Und es liegt z.B. an Gynäkologen, dass sie sich darüber informieren was in diesen Produkten drin ist, so dass sie das an ihre Patient*innen weitergeben können, wenn diese das immer noch wollen, dann kann man vielleicht von "herzlos" sprechen.

Lieben Gruß
METTA


antworten | zitieren |
23.04, 17:14 Uhr
Also ich hatte so gut wie gar keine Beschwerden, wenn man mal von den paar Hitzewallungen, die ich etwa einen Monat lang hatte, absieht (ca. 4-5 am Tag). Ich vermute ja, dass das doch an meinem relativ hohen Sojakonsum lag. Aber es muss schon für manche Frau schlimm sein. Ich glaube auch einfach, wenn der Arzt einem das Präparat verschreibt, nehmen es die meisten ohne den Beipackzettel zu lesen, aus was das Präparat besteht (ich denke, dass wird aber bei den meisten verschriebenen Medikamenten so sein).
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Nachhaltig(er) grillen



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Probiert: "Fisch vom Feld" von Frosta
Von Tiefkühl-Hersteller Frosta gibt's neue vegane Fisch-Alte…
kilian
25
Tinka62
26.09, 09:37 Uhr
» Beitrag
Sammlung: 22 Gründe gegen Käse
Käse gehört zu den klimaschädlichsten Tierprodukten. Aber …
kilian
0
kilian
24.09, 08:50 Uhr
» Beitrag
Tierprodukte enthalten Vitamin B12? Das sind die Fakten!
Veganer kennen diese Aussage: "Du musst Tierprodukte …
kilian
5
Marian
23.09, 10:46 Uhr
» Beitrag
Übersicht: Vegane Thunfisch-Alternativen
Wie kann man veganen Thunfisch ersetzen? Wir haben eine …
kilian
3
Kat
20.09, 08:39 Uhr
» Beitrag
Gewinnspiel: Vegane Snacks von Byodo
Heute ist ein neues Gewinnspiel in Koop mit dem Naturkosther…
kilian
0
kilian
18.09, 12:47 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.