Test des "Next Level Hacks" von Lidl

Erstellt 02.09.2019, 09:50 Uhr, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 7 Antworten.

Test des "Next Level Hacks" von Lidl
02.09.2019, 09:50 Uhr
Eben habe ich bei Lidl das "Next Level Hack" erworben und angebraten. Wie es schmeckt?
Hier der Artikel: https://www.vegpool.de/produkte/next-level-hack-lidl-test.html
Diese beiden Aufkleber passen einfach nur so zueinander:
Bild: ohne Beschreibung

:D :clap:

Dir gefällt Vegpool? Werde Supporter: https://steadyhq.com/de/vegpool
Schon mit 5 Euro/Monat kannst du etwas zurück geben.

2x bearbeitet

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
02.09.2019, 14:06 Uhr
Danke für den Test. Ich brauche diese "täuschend echten" Alternativen auch nicht (ausser Käseersatz... Da bin ich noch nicht so weit, darauf zu verzichten), ja der Wonderburger von Aldi erinnert mich sogar zu sehr an Fleisch, was keine schöne Erinnerung ist. Aber für omnivore Gäste kaufe ich so etwas trotzdem öfter mal, einfach um zu zeigen, dass man keine Tiere töten muss, um diesen geschmacklichen "Kick" zu bekommen. Oft sage ich den Leute gar nicht, dass das nix vom Tier ist, und erst nach dem Essen lüfte ich das "Geheimnis" ;-)

Lieben Gruss

PeeBee
Lieben Gruss

PeeBee


"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben."
George Bernard Shaw, 1856-1950, irischer Autor, Literaturnobelpreisträger, Oscar-Preisträger

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
02.09.2019, 14:15 Uhr
In diesen Burgern/Hack etc. sind mir zu viele Zusatzstoffe drin, da sind uns selbst gemachte Gemüsebratlinge, Haferfrikadellen (die von Luba) und anderes ähnliche viel lieber und auch bedeutend billiger. Wir wollen auch nicht unbedingt an Fleisch denken beim essen.
Veg-Badge

antworten | zitieren
03.09.2019, 14:09 Uhr
Danke schön Kilian für den Test und den Bericht dazu. :clap:

Smaragdgruen hatte m.W.n. in einem anderen Beitrag erwähnt, dass im "Next Level Hacks" Bambusfasern sind.
Sieht man auch gut auf dem Bild "Die Zutaten und Nährwerte". Danke schön. :thumbup:

Geronymo hatte mal den Burger von Aldi erwähnt und für gut befunden. Testest Du den auch noch? ;-)

Ich hatte im Internet ein Rezept mit Kichererbsen (gekocht und zerstampft), aufgequollene Haferflocken, Zwiebel, etwas Mehl und Gewürze gefunden.
Sind auch leckere Frikadellen/Burgerpaddys/Küchle geworden. Das ist meine Alternative, aber kein 1:1 Ersatz.

Aber super, dass es für Personen, die sich nach "Fleisch" sehnen solch einen Ersatz gibt. Und das in ihrer Nähe. :thumbup:


Veg-Badge

antworten | zitieren
03.09.2019, 19:40 Uhr
Da ich morgen wenig Zeit habe zu kochen, werde ich morgen mal eine Bolognaise mit dem Hack probieren und dann berichten.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
08.09.2019, 21:40 Uhr
Ich habe heute damit eine Art Chili con Carne (eigentlich "sin Carne") gemacht und es schmeckte sehr lecker :thumbup: Besonders für meine Kinder, denen der Umstieg auf die vegane Ernährung manchmal noch nicht ganz leicht fällt, hat es gut geschmeckt :)
antworten | zitieren
09.09.2019, 13:33 Uhr
Wir hatten gestern einen sehr leckeren Gemüseeintopf mit angebratenem Lidl-Hack als "Einlage". Ehrlich, ich war begeistert! Mir hat es sehr gut geschmeckt und ich bin überzeugt, dass wenn irgendwas Fleischesser abholen kann, dann ist es dieses Zeug.

Ob das jetzt in jedem Fall für jeden Menschen bei gleichgroßem Verzehr wie tierbasierte Produkte gesundheitsfördernder ist, weiß ich natürlich auch nicht. In jedem Fall ist es aber für die Tiere eher als gesund anzusehen. Auch wenn immer wieder behauptet wird, dass diese bei Veganern gar nicht leben dürften. Genau dieses Argument stimmt aber auf gar keinen Fall. Weshalb halten die landwirte die Tiere nicht wie Haustiere, wenn sie ach so dringend auf Düngung von Tieren und "Kreislaufwirtschaft" angewiesen sind? Wieso müssen dann unzählige Tiere vorzeitig, also ohne ihre biologisch mögliche Lebenszeit gelebt zu haben zerstört werden? Nur wegen der Gier würde das nicht gemacht, nicht wegen der Veganer!. Zudem ist es doch nachweislich so, dass die Biomasse in der Natur massiv zurückgegangen ist wegen der Landwirtschaft in ihrer jetzigen Form...

Also lieber Lidl-Aldi-sonstwas Hack ohne Fleisch, als tierleidbasierte Lebensmittel!
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

1x bearbeitet

antworten | zitieren
09.09.2019, 13:50 Uhr
Zitat Vegbudsd:

Also lieber Lidl-Aldi-sonstwas Hack, als tierleidbasierte Lebensmittel!


:clap:

Auf jeden Fall!!!
Lieben Gruss

PeeBee


"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben."
George Bernard Shaw, 1856-1950, irischer Autor, Literaturnobelpreisträger, Oscar-Preisträger

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Neuer Artikel: "Ökotest" über Parmesan

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren