Greenpeace Energy

Lebensmittel

Warenkunde: Leinöl


Leinöl gehört zu den gesündesten Ölsorten. Das Besondere an Leinöl ist sein außergewöhnlich hoher Gehalt an Omega-Fettsäuren, die für den menschlichen Organismus essenziell sind. Da die heutige Standard-Ernährung relativ arm an Omega 3 Fettsäuren ist, kommt es häufig zu Mangelerscheinungen. Wer die essenziellen Fettsäuren nicht in ausreichendem Maße zu sich nimmt, der begünstigt die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen und Konzentrationsstörungen.

Gemeinsam die Vegan-Vorteile bekannter machen. Supporter werden

Wie schmeckt Leinöl und wie erfolgt die Herstellung?

Das goldgelbe Leinöl ist nussig im Geschmack und erinnert leicht an Heu. Gewonnen wird Leinöl mithilfe eines schonenden Kaltpress-Verfahrens, durch das wertvolle Nährstoffe wie Vitamin B6 erhalten bleiben.

Leinöl enthält mehr Omega 3 Fettsäuren als Fisch und ist eine wichtige Quelle für Omega-Fettsäuren in der veganen Ernährung. Bereits mit etwa fünf Gramm Leinöl am Tag (etwa ein großer Esslöffel) kann man zu einer ausreichenden Versorgung an Omega 3-Fettsäure beitragen.

Vital mit Leinöl

Lein (Flachs)
Lein (Flachs)
Bild: Olivier Bacquet, flickr.com, CC-BY
In der veganen Ernährung erweist sich das Öl als ein sehr vielfältiges Lebensmittel. Ob zum Verfeinern des Salates oder als Ergänzung in grünen Smoothies - Leinöl lässt sich mit vielen Speisen und Getränken kombinieren. Auch Gerichten wie veganem Rührei und Aufstrichen (z.B. Avocado-Dip) verleiht das Öl ein angenehmes Aroma. Ein bekannter Klassiker: Pellkartoffeln mit Spinat und Leinöl. Zusammen mit Schwefelsalz (Kala Namak) und Tofu lässt sich im Handumdrehen ein prima Ei-Ersatz zaubern.

Leinöl ist kein Bratöl!

Als klassisches Bratöl eignet sich das Öl nicht, da die Omega 3 Fettsäuren beim Erhitzen zerstört und teilweise in schädliche Transfettsäuren umgewandelt werden.
Leinöl ist in Supermärkten, in manchen Discountern und - in sehr guter Qualität - in Biomärkten erhältlich. Es sollte kühl und dunkel gelagert werden, da es sonst (insbesondere bei Kontakt mit Sauerstoff) schnell bitter wird. Nach Anbruch sollte das Öl innerhalb von zwei oder drei Wochen verbraucht werden.


Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos
Suchen nach: leinöl, warenkunde, fettsäuren | veröffentlicht: | recycled:
Möchten Sie den Artikel nutzen?

Wie hat's Ihnen gefallen?

4/5 Sterne (6 Bew.)
Jetzt in Ihrem Netzwerk teilen!

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie einen Kommentar!

Übersicht »

Lebensmittel-Warenkunde:

Verwandte Themen: Omega-3-Versorgung für Veganer

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar!




Spam-Schutz:

Wir behalten uns vor, Kommentare zu veröffentlichen. Für ausführlichere Diskussionen nutzen Sie bitte das Vegan-Forum.