Opferfest

Erstellt 13.07.2021, 20:28 Uhr, von Kilalakiryu. Kategorie: Allgemein vegan. 23 Antworten.

Opferfest
13.07.2021, 20:28 Uhr
Hallo, ich muss einfach heute mal darüber reden mit jemandem der mich auch versteht :D
Und zwar ich bin Türkin und meine Familie ist zwar sehr locker und wird nächste Woche beim Opferfest keinen Stress machen, sie selbst haben auch noch nie ein Tier "geopfert". Ich hab aber Angst bei meiner schwiegerfamilie, die sehr streng muslimisch sind und es auch vorher nicht verstanden haben, dass ich das Opferfleisch ungern gegessen habe, fand das immer schon schrecklich. Dieses Jahr ist aber mein erstes Jahr als Veganerin und die verstehen es allgemein nicht, weil Halal Fleisch ist doch gutes Fleisch :wallbang:
Ich muss da leider hin, aber ich hab jetzt schon keine Lust mir die Storys anzuhören, wie die das Tier geschlachtet haben und wie viel das doch ist. Ich weiß groß helfen könnt ihr mir nicht, aber ich hatte gerade das Bedürfnis mir das von der Seele zu schreiben, mein Mann versteht zwar, dass ich kein Fleisch essen möchte, aber er sagt das gehört dazu, ich soll es einfach ignorieren. Aber das geht leider nicht immer.
Ich mach mir vielleicht zu viele Gedanken, aber ich weiß, dass sie es allgemein nicht toll finden, dass ich kein Fleisch esse und dann noch am Opferfest nicht mit zu essen.
Nachdem ausschreiben geht es mir schon etwas besser :D
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
13.07.2021, 20:48 Uhr
Fühl dich mal umarmt. :heart:


Mit Traditionen zu brechen, stößt ja nicht nur bei religiösen Familien oft auf Unverständnis und führt oft zu Problemen.


Ich wünsch dir, dass du das einigermaßen friedvoll und vielleicht sogar ein bisschen fröhlich (manchmal muss man auch mal was ausblenden, um schlimme Dinge ertragen zu können) über die Bühne bringen kannst.

Islam, Koran und Opferfest hatten wir hier auch schon gelegentlich (wenn auch eher selten) als Thema.

Diese beiden Beiträge fand ich ganz interessant (Link von Vegbudsd zum Verhältnis zu Tieren laut Sure 6 Vers 38 im Koran und die Frage von Metta, ob man nicht auch etwas anderes als Tiere zum Opferfest opfern könnte):
https://www.vegpool.de/forum/umwelt-tiere/tierschutzskandale-sammlung-4.html#post-57069

https://www.vegpool.de/forum/neu-hier/gruss-aus-istanbul-1.html#post-40368

Ich kann mir vorstellen, dass das vielleicht noch kein Thema mit deiner Schwiegerfamilie werden kann, aber vielleicht magst du dich mit uns noch ein bisschen darüber austauschen?
antworten | zitieren |
13.07.2021, 21:20 Uhr
Hey
ein Bekannter ist Muslim und sagte mal dass man gar nicht fleisch oder Tiere opfern muss. Man kann auch Zelte oder Bekleidung opfern.
Glaub aber nicht das Argumente was bringen. Glaube heißt ja nicht umsonst Glaube und jeder legt sich das so zurecht wie er will. :green:
LG
FLO
antworten | zitieren |
13.07.2021, 21:37 Uhr
Hallo Sunjo,
Ich werde es auch versuchen so gut es geht auszublenden, hatte schon häufiger Diskussionen, weil mich persönlich sehr viele Dinge am Islam stören, meine Schwiegerfamilie hält an vieles ganz genau fest, mein Mann ist auch nicht wirklich muslimisch, aber ihn stören die Sachen weniger, gehört für ihn halt dazu.
Die Idee mit dem "opfern" von anderen Dingen finde ich super, ich hatte so ein ähnliches Gespräch auch mal mit meinen Eltern, sie sind schon recht Religiös, aber toleranter, die meinten damals zu mir, wenn ich das nicht übers Herz bringen sollte, aber etwas für meinen glauben tun möchte, sollte eine Spende vor Gott mindestens genauso positiv gesehen werden.
Was für mich persönlich auch logisch klingt, der Islam ist ja nicht nur schlecht, es ist viel Auslegungssache, es ist da auch das wichtigste ein guter Mensch zu sein und versuchen so viel Leid wie möglich zu lindern. Das ist wenigstens mein Gedanke.
Aber vor vielen anderen wird das nicht anerkennt, wenn du nicht alle Fleisch verteilen kannst und ein dickes Fleischgericht am Opferfest zubereitest.
antworten | zitieren |
13.07.2021, 21:42 Uhr
Hey
ich glaub das ist überall so. auch die katholiken segnen sogar die Jäger obwohl hubertus das kreuz im gewei des Hirsches gesehen hat und daher NICHT mehr gejagt hat... :crazy: jeder biegt sich das zurecht wie er will.
bin ja dafür was gutes zu tun für tiere und menschen und umwelt. geht ja auch alles ohne religion. ist aebr auch nur meine Meinung. hab nix gegen leute die religiös sind und das nicht bloß für ihr ego brauchen.
LG
FLO
antworten | zitieren |
13.07.2021, 21:45 Uhr
Hallo Flo,
Ja, für mich persönlich wäre z.B. eine spende mindestens genauso viel Wert, meine Eltern die auch etwas religiöser sind als ich, ich bin es so gut wie gar nicht, meinten das.
Aber für meine Schwiegerfamilie muss es so sein, wie es schon immer war.
antworten | zitieren |
14.07.2021, 08:41 Uhr
Hallo Kilalakiryu,
vielleicht wäre es gut, wenn Dein Mann mal mit seinen Eltern darüber redet, dass sie Dich akzeptieren, denn wenn sie so eingestellt sind, nehmen sie vielleicht eher seine Bitte und seinen Rat an, als die Bitte von der Schwiegertochter. Gibt es denn im Koran darüber Aussagen, dass man unbedingt Fleisch opfern muss ? Wenn nicht , sollte er mal die Stellen raussuchen, die aussagen, dass man als Muslim auch andere Dinge außer Fleisch opfern kann und trotzdem ein guter Muslim /eine gute Muslima ist.


Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
14.07.2021, 09:14 Uhr
Hallo METTA,
Mein Mann hat schon mit denen geredet, ich glaube wenn es jemand nicht verstehen möchte, versteht er es nicht. Ich glaube nicht, dass es sie irgendwie anders denken lässt, weil es ist halt alles Auslegungssache und mein Mann oder auch ich könnten den Koran nur auf deutsch oder türkisch lesen, das würde die Oma oder der Opa aber als falsch übersetzung legen, weil im original arabischen heißt es so und so.
Ich persönlich würde mich nicht als muslimin nennen, mein Mann ist auch kein Muslim mehr.
Ich finde es nur so schlimm, wie die dann über die Tiere reden und wenn dann im Fernsehen gezeigt wird wie die Tiere vorher schon gehalten werden, ich hab mich auch schon vor meiner vegan oder vegetarischen Zeit davon nicht begeistert und hab damals schon auf Opferfleisch verzichtet.
Ich bin einfach der Meinung, es muss kein Fleisch geopfert werden, bedürftigen kann man auch mit einer Spende oder anderem schönen Essen geholfen werden, es kann trotzdem etwas besonderes sein.
Ich weiß, dass ich die Hoffnung bei den Großeltern aufgeben sollte, aber ich versuche wenigstens einiges bei meinem Schwiegervater umzusetzen und ihn vielleicht noch zum weiter denken zu bekommen :-)
antworten | zitieren |
14.07.2021, 12:49 Uhr
Zitat Kilalakiryu:
Ich bin einfach der Meinung, es muss kein Fleisch geopfert werden, bedürftigen kann man auch mit einer Spende oder anderem schönen Essen geholfen werden, es kann trotzdem etwas besonderes sein.
Ich weiß, dass ich die Hoffnung bei den Großeltern aufgeben sollte, aber ich versuche wenigstens einiges bei meinem Schwiegervater umzusetzen und ihn vielleicht noch zum weiter denken zu bekommen :-)


Wieso denn die Hoffnung aufgeben? Im Gegenteil!


Aber es ist die Frage, ob man ihnen nicht einfach die Zeit gibt, die sie vielleicht benötigen, ihre Haltungen zu überdenken, oder ob man sich weitgehend sinnfrei verkämpft, und dabei viel lohnendere Gespräche vergisst oder gar nicht führt. Suche doch Menschen, die Deiner Haltung näher stehen. Rede mit ihnen und macht doch z.B. einen Club veganer Musim*innen auf.

Was die Arabische Urversion angeht: Ich bin mir sicher, da drin (übrigens ebensowenig wie in der Bibel oder anderen "eiligen Büchern" steht nix von Mobiltelefon und motorbetriebenen Kraftfahrzeugen und so weiter. Dennoch verwenden sehr viele ansonsten sehr gläubig daherkommende Menschen diese Erfindungen der Neuzeit völlig hemmungslos. Völlig unabhängig ob Juden, Christen oder Muslime. Nur bei menschlichen Fortschritten ist es dann so extrem schwierig, sich neuen, menschen- und tierfreundlichen Dingen anzunähern. :wallbang:

Wenn ich das Wort "Tradition" höre zumal in Glaubensbezügen, stellen sich mir oft die Nackenhaare senkrecht. Da ist so viel unreflektierte Dummheit unterwegs, die kaum auszuhalten ist.


Das hat in den seltensten Fällen irgendwas mit dem Glauben an sich zu tun, sehr viel aber mit Machtstrukturen, die durch vor allem sinnfreie Rituale aufrechterhalten werden sollen. Es gibt übrigens beim Koran (genau wie bei der Bibel) nicht die "eine, einzig wahre Auslegung" sondern sehr viele verschiedene.


Sich in diese Debatten reinzuhängen hat selten wirklich Erfolg, und endet teilweise in ziemlich unschönen Ausgrenzungen von gläubigen Menschen aller Religionen. Auch ich muss da immer mal wieder aufpassen.

Wie gesagt, religiös festgefahrene Menschen, die ihre tierfeindlichen Rituale abfeiern von veganem Vorgehen zu überzeugen, geht vermutlich am beten dadurch, dass sie immer weniger werden und das auch merken. Deshalb ist es sinnvoll, in der eigenen Umgebung Menschen zu suchen, bei denen man vielleicht ein Einverständnis mit den eigenen Positionen finden kann. Und man vertraue darauf, dass auch die Eisenbahn dereinst "als des Teufels" tituliert und abgelehnt wurde - und die ist heute kaum noch wegzudenken - auch nicht bei Muslimen, Juden und Christen. Die übrigens oft vergessen, dass Religionen einer einzigen, sehr einfachen Moral folgen: "Für das Leben oder gegen das Leben"

Ja, mir dauert das auch zu lange, aber es wird mehr.


Mein Vergleich ist das Wattenmeer, wenn die Tide ansteigt. Da ist zunächst weit und breit kein Wasser. Dann erscheinen überall zunächst nur kleine unscheinbare Pfützen, und plötzlich findet man sich knietief im Wasser stehen und wenn man sich nicht beeilt das Richtige zu tun, kann man durchaus auch ertrinken.

Lasst uns vorgehen wie das Wasser im Wattenmeer. Ich sehe schon überall die kleinen Pfützen...

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.07.2021, 19:41 Uhr
Hier bei youtube ein Betrag zu vegan und muslim: Muslimisch und vegan. Tierethik im Islam.

Also wenn man bei youtube schaut, gibt es schon einige vegane Muslime z.B. auch Hilal Sezgin
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

vegan entfärben?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Die Veganerin die aufgibt
Liebe Leute! Ich weiß ich hab mich länger nicht gemeldet …
suki
10
Dana
heute, 19:02 Uhr
» Beitrag
Neuer Gürtel
Ich suche einen neuen Gürtel. Es soll Vegan sein, weil der …
Revan335
2
tomx
heute, 19:00 Uhr
» Beitrag
Neues Uhrenarmband
Ich suche ein Armband für meine Uhr. Es soll Vegan sein, …
Revan335
0
Revan335
heute, 17:47 Uhr
» Beitrag
Vegane Arbeitsschuhe- Hat jemand eine Tipp?
Im Moment halten die Arbeitsschuhe meines Mannes noch eine …
Bianca
15
Ef70
heute, 15:36 Uhr
» Beitrag
Ekelempfinden bei Ei- und Fleischgerüchen
Seit langem beobachte ich bei meiner Frau und mir eine …
Vegbudsd
13
Vegbudsd
heute, 14:08 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.